Kategorie: Punk

TEAM TYSON – schlagen ordentlich zu

Was für einem Brett „Zuwenig Geld und öde Freizeit“ ist die Erste Single aus dem neuen TEAM TYSON Album Soll das jetzt alle sein?, das am 11.November 2022 bei Rookie/Indigo/The Orchard erscheint. „Zuwenig Geld und öde Freizeit“ ist schnell, druckvoll und explosiv. Punkrock steht im perfekten Verhältnis zum Hardcore. Der Sound ist fett produziert und…

SUZY – Punkrock auf hohem Niveau

SUZY ist eine Punkrock-Kombo aus Lüneburg & Winsen/Luhe „Angefahren und Abgehauen“ überzeugt mit konkret nach vorne gerotzten Riffs und der kratzigen Stimme am Gesang. Mitreißende Refrains, tanzbarer Punk, eingängige Texte und mit dicken Melodien, die sofort und unumgänglich im Ohr kleben – ohne zu nerven. Einen Ausfall kann man auf „Angefahren und Abgehauen“ beim besten Willen…

Die DÖDELHAIE überzeugen

Ich bin träge geworden. Der Weltschmerz wiegt schwer, der Zeitgeist mich in Trance. Apathisch liege ich hier treibend auf den Wogen der Gegenwart. Hin und wieder Verzweiflung, doch viel zu oft maximal ein verständnisloses Kopfschütteln beim Blick auf alles, was so passiert. Und Plötzlich „HAI ALARM!“ ich reiß die Augen auf. Habe ich diese Platte…

Wow – was für ein Hammer Festival im Rheinland

Das TRAFOSTATION 61-FESTIVAL liegt nun einige Tage zurück und daher ist es höchste Zeit, an die schönen Momente dort zurückzudenken. Daher folgt nun eine Review mit unseren Eindrücken und unserem persönlichen Fazit zu TRAFOSTATION 61-FESTIVAL 2022 DONNERSTAG: Am Donnerstag abend machten wir uns auf den weg in das 30 minuten entfernte Frechen. Es ging ab…

DIE INFIZIERTEN – Messerscharfe Riffs und harter Gesang

DIE INFIZIERTEN aus Österreich beglücken uns mit ihrem aggressiven Album auf einem USB Stick Die Songs sind – gemessen am Genre – abwechslungsreich und vielseitig. Dies mag inmitten der meist rau und schnell nach vorn geprügelten Stücke fast etwas untergehen. Jeder Song hat seinen eigenen Inhalt. Textlich ganz klar und unmissverständlich, aber eben nie platt.…

Aus BOTTROP mit dabei waren manunkind.

Die drei Herren von manunkind. aus Bottrop, betraten die Bühne und ließen es energiegeladen so richtig krachen. Harte Riffs und knallende Drums schalten durch den Klosterhof. Diese drei Herren haben es drauf. 45 Minuten volle Power – 45 Minutenlang ein Fest. FACEBOOK: https://www.facebook.com/profile.php?id=100039446988080