Psycho Ward’s „Committed“: Eine Rock n‘ Roll Zeitreise

Die britische Band Psycho Ward, unter der lebhaften Führung von John „Wardi“ Ward, einem dynamischen Musiker mit tiefen Wurzeln im Rock n‘ Roll, präsentiert stolz ihr Album „Committed“. Die Vergangenheit des Bandleaders, der in den 80er Jahren mit Legenden wie Slash und Gene Simmons arbeitete, spiegelt sich in einem 11-Track-Werk wider, das als Klangreise durch Zeit- und Genregrenzen konzipiert ist.

Committed“ von Psycho Ward ist mehr als ein Album; es ist eine Hommage an die Spielfreude des Rock n‘ Roll. Die 11 Tracks zeugen von der Leidenschaft und Überzeugung, mit der diese Veteranen ihre Musik gestalten.

Die Vielfalt der Stücke, von „Crazy Angel“ bis zum Bonus-Track „Champions (NO FX)„, zeigt eine ausgewogene Mischung aus Melodie und mitreißender Energie. Hier sind keine Amateure am Werk, sondern Virtuosen, die ihr Handwerk verstehen.

Fazit: Psycho Ward liefert mit „Committed“ ein beeindruckendes und mitreißendes Album. Die Tracks, durchtränkt von der Geschichte des Rock n‘ Roll, bieten eine Klangreise, die über Zeit- und Genregrenzen hinausgeht. Die Erfahrung und das Talent der Band spiegeln sich in jedem Song wider, und das Bonusstück „Champions (NO FX)“ setzt dem Album die Krone auf. „Committed“ ist ein Muss für alle, die die Essenz des Rock n‘ Roll in seiner reinsten Form erleben möchten.

Text: Carsten Dehn