Die Schlagerpunks schlagen zu

Nachdem die Steckbeckenzecken von Aphrodite dazu auserkoren wurden, das gelobte Reich der Liebe zu beherbergen, zogen die vier Romanzenrocker für einige Zeit bei ihr ein, um sich in ihrer anmutigen Aura zu laben. Jetzt, wo sie wieder zur Erde zurückkehrten, entschlossen sie sich dazu, eine Langspielplatte mit Liedern über ihre erlebten Eindrücke, aufzunehmen und zu veröffentlichen.

Dies geschah am heiligen 01.Juli 2022 und man atmet nun bei jeder Sekunde der neuen Stücke die unverwechselbare Energie und Stimmung der Steckbeckenzecken ein. Mit leicht härterer Schlagseite konzentrieren sich die Steckbeckenzecken auf hymnische Hooks und simple Strukturen.

Generel fällt auf, das bei Königreich der Emotionen fast alle Songs mit harten Melodien bestückt sind, die einen regelrecht einfangen und nicht mehr loslassen.

Die Steckbeckenzecken können einen nur überraschen, denn nach einem „normalen“ Album, sucht man hier vergebens. Es ist eine Reise durch eine Ferne Welt, wo Kummer und Sorgen nichts zu suchen haben Vielleicht ist dafurch der Band klar, dass die eigene Messlatte live so unglaublich hoch ist, dass diese Energie nie auf einem Album eingefangen werden kann.Die 14 Songs unterhalten einen wirklich ganz gut und man hört Königreich der Emotionen in dauerschleife.

Fazit: Liebe die Steckbeckenzecken – ansonsten bist du verloren. Ein Meisterwerk aus dem Königreich.

Text: Rock’n‘ Otte