Schlagwort: Review

BÖSER WOLF meldet sich Zurück

Kein Geld auf der Bank und es ist Freitagabend – Wer kennt das nicht? Melodisch, Sakastisch und ein wenig Ironie. So könnte man die Neue Single Freitagabend, die am 01.Juli 2022 erschien, beschreiben und Böser Wolf lässt somit den Spannungsfunken auf das am 05.September erscheinendes Album GESTÖRT UND GEIL, deutlich ansteigen. Sehr, sehr hoher Ohrwurmfaktor…

LOVE A – Wohlfühlrock

Mit Kann und will nicht mehr kommt der Wohlfühlrock mit genügend harter Schlagseite zutage. Die bereits dritte Video-Single Kann und will nicht mehr vom neuen LOVE A Album „Meisenstaat“, das am 19. August 2022 bei Rookie/Indigo/The Orchard erscheint. Der Song schließt die Vom Wollen und Können -Dilogie der Band ab und postuliert wie schon der…

SERPENTS IN PARADISE bieten großartige Mucke

Geiles Cover, cooles Konzept und das Wichtigste: großartige Mucke -Weiß der Geier, warum Serpents In Paradise noch unbekannt sind Am 8. Juli 2022 erschien Temptation, ein wirklich sehr beeindruckendes Debütalbum von Serpents In Paradise. Serpents In Paradise geht kompromisslos zur Sache und prügelt ruppig und energiegeladen in den Gehörgang. Scheißegal, wo die digitale Nadel aufsetzt, hier…

MUDFIGHT – frisch und heiss

Jung, frisch und heiss auf die Massen Die Punk-Rock-Szene wird immer älter … dies ist nicht nur die logische Konsequenz eines natürlichen Prozesses – nein, irgendwie scheint der Punk-Nachwuchs es heutzutage auch schwerer zu haben, sich ordentlich Gehör auf den europäischen wie internationalen Bühnen zu verschaffen. Also: It’s time for a revolution! Mit dieser Kampfansage…

MARCO PLEIL 2.Album nimmt einen spürbar mit

Marco Pleil, die Stimme mit Stromgitarre aus Rhein-Main. Zwei Jahre nach seinem Debüt-Album „Die Spur des Kalenders“ und der anschließenden Single „Liebe Grüße!/Jazz ist keine Option“ erscheint das zweite Album „Keine Zeit“ erneut über Timezone Records. Direkt zu beginn die positive Überraschung – der Sound ist der Hammer. Vor allem im melodischen Sektor, denn diese…

APE SHACK! aus Düren haben Mut zur breiten Wand

Vier Tracks weist die neue EP von der Dürener Alternative Rock Band APE SHACK! vor. Doch am meisten bleibt der dritte Track You Did Not, der durch seine verspielte Balladenart mit leicht treibenden Instrument, im Kopf hängen. APE SHACK! bieten knackige Rocknummern, die bist auf die eine Ausnahme, allesamt durch ausgearbeitete Gitarrenlicks und Drums, ordentlich…