Revoltone – For the Silent Voices REVIEW

Revoltone – For the Silent Voices

Genre: Punkrock

VÖ.: 23.April 2021

Wie vielen anderen waren uns REVOLTONE bis vor kurzem nicht geläufig, doch das hat sich nun geändert. REVOLTONE kommen aus Finnland und sind der Punk-Ecke zuzuordnen. Enthalten sind insgesamt 10 Songs, die allesamt im Bereich des Punks anzusiedeln sind. Musikalisch sind REVOLTONE am ehesten irgendwo zwischen Yellowcard (ohne Violine), Blink 182 und Green Day einzuordnen, wobei die Gitarrenarbeit hier mehr hart und druckvoll daherkommt. 

Musikalisch lassen REVOLTONE eine menge Elemente aus diversen Genre mit einfließen und heben sich so ein wenig von der Masse. Überhaupt ist die Produktion hier hervorzuheben, denn das Album hat unglaublich Druck und kommt der musikalischen Sparte eigentlich eher untypisch ziemlich brachial daher. Hammer Arbeit. Reinhören.

FAZIT: Punkrock aus Finnland ist und bleibt geil. Das beweisen auch REVOLTONE.

Tracklist

01. Be Yourself
02. We’ll Find The Sound
03. My Hero
04. Born To Follow
05. Undo
06. Break Out
07. Taken Away
08. Who Do We Think We Are
09. Is It You
10. Stop Us Now

TEXT: Rock´n´Otte