Frenemy Society – Ars Moriendi

Frenemy Society – Ars Moriendi

Genre: Nu Metal

VÖ.: 2.November 2019

Ist das KORN in Jungen Jahren? Screamo Parts? Growls? Tiefe Gitarren. Rap und dann noch Punk Attitüde? Frenemy Society scheren sich nicht um gängige Genreschubladen oder Konventionen. Alles kann, nichts muss. Aber das dann mit Arschtritt! Was das ist? Rapcore? Alternativer Metal? Crossover? Nu Metal? Das kann jeder für sich selbst entscheiden.

Irgendwo zwischen Alternative Rock, Metal und Hardcore-Anleihen tummeln sich FRENEMY SOCIETY. Was zunächst mal an dem Silberling auffällt, ist die fette, basslastige Produktion. Respekt! Eine Granate nach der anderen. Immer mehr kommt beim Hören einem die Band KORN in den Sinn. Der Sound ist wie bei KORN brachial und knallt derbe aus den Boxen. “Ars Moriendi” ist ein Hörgenuss.

FAZIT: Ohr riskieren, reinhören und dann zuschlagen!

Tracklist

  1. Wake Up
  2. The Beauty and the Truth
  3. Prom Night
  4. We Are feat. David
  5. The Darkness
  6. Interlude
  7. Shizophrenic
  8. Insanity of Love to Hate
  9. Mindless feat. DID
  10. Antigonish
  11. Unendlich
  12. Lass Mich los

Text: Rock´n´Otte