sober_truth_psychosis-300x300

Sober Truth – Psychosis (VÖ. 23.02.2019)

Sober Truth – Psychosis
Genre: (Prog) Groove Metal
VÖ. 23. Februar 2019

Alter, was brodelt denn da aus meinen Boxen? Tiefe Gitarren mit massiven Riffs. Dazu derber Gesang, knarzig und böse. Ein Arschtritt an metallastiger Rockmusik. Wie viele Metal-Bands gehen ihren Weg, ohne ausgetretenen Pfaden zu folgen oder sich an Trends zu klammern? SOBER TRUTH ist eine. Ihr fünftes Album hier überzeugt durch unbändige Kraft und Atmosphäre. Harte Gitarrenriffs dominieren Songs, die vor Atmosphäre, Melodie und Energie nur so strotzen. Dabei bleibt das hervorstechendste Merkmal die Stimme des Sängers Torsten Schramm, der mühelos von hartem, fast Hardcore-Shouting zu klarem Gesang wechselt.

Die Grundstimmung ist extrem treibenden und zieht sich durch das ganze Album und verbindet Songs zu einem harmonischen Ganzen, die zum Teil sehr unterschiedlich sind. Auf dem Album werden einige Genres durcheinander geworfen und dies alles gut durchdacht. Da weht einem das Haupthaar, so frisch und gewaltig rocken SOBER TRUTH auf „Psychosis“. Der rohe Sound tut sein Übriges dazu, diesem Album eine Explosivität zu verleihen, wie man sie selten hört. Brutal ja, unkontrolliert nein.

Fazit: „Psychosis“ bleibt von Anfang bis Ende eindringlich und lebt von einer unglaublichen Dynamik. Großes Kino!

Tracklist
01. Solitude
02. Akardos
03. Dark Valley
04. Ode To Reality
05. Riven
06. Horizon
07. Utopia
08. Sober (ReArranged)
09. Dying Dreams
10. Psychosis
11. Collapse Unplugged

Text: Rock´n´Otte