434FB1D94B284BABAAD1A25564D16DB1

Lords of Salem – Hell over Salem

Lords of Salem – Hell over Salem
Genre: Rock/Metal/Groove/Gothic

Aus den Weiten des finsteren Ödlands nachdem die Welt unterging im grellen Licht, treten die Lords Of Salem auf den Plan. Sie haben es sich, nach der Neugründung der Stadt Salem, auf ihre Fahnen geschrieben jegliche Häretiker zu jagen und diesen ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Hexen, Mutanten und anderer Abschaum des Ödlands, die sich nicht fügen und den Lords zu Diensten stehen wollen werden gnadenlos ausgelöscht, ihre Namen getilgt bis in alle Ewigkeit.

Nach knapp 1,5 Stunden Dauerkonsum stand meine Meinung zu „Hell Over Salem“ für mich fest: Es ist das Ausdrucksvermögen von Sänger Postel, der die EP noch intensiver werden lässt. Die Wechsel zwischen leichten Aggressionen, etwas Verwirrung und Sensibilität ist seine definitive Stärke. Alles bewegt sich hier auf „Hell Over Salem“ zwischen Metal und Gothic, die Songs klingen weich, hart und verbreiten eine scharfe Kante. Death Metal wird man hier natürlich kaum finden, aber im Ganzen eine bombastische und düstere Scheibe.

Fazit: Metal sowie Gothic Fans können hier bedenkenlos zugreifen!

Tracklist
01. Monster Girl
02. Hell over Salem
03. Zombie Monkey Woman
04. Rock n Roll Machine

Text: Rock´n´Otte