metalkinder_metalkinder_500_cover-artwork-front-cd

Metalkinder – Metalkinder

Metalkinder – Metalkinder
Genre: Metal für Kinder
Erscheinungstermin: 09.06.2017
Label: Karussell

METALKINDER sind eine Idee von Nino Kann, der seit Jahren erfolgreich Musik für Kinder macht und gemeinsam mit Pia Pilz (Fuzzi-Music) das Projekt entwickelte. Mädchen und Jungs im Grundschulalter bringen die Power der Metalmusik auf den Punkt: Laut, schnell, hart und rockig, mit Schlagzeug, Bass und viiieeel Gitarre! Auf ihrem Debut-Album „Metalkinder“ wurden bekannte Kinderlieder im kraftvollen Metalgewand mit harten Riffs und treibenden Drums umgesetzt, aber auch eigene Songs wie „Metal ist…“ oder „Ich will Matsch“ wollen mit Sprachwitz und Power überzeugen. Alle Songs wurden von echten langhaarigen (natürlich gewaschen, gekämmt und geföhnten) Metalmusikern eingespielt und von rockbegeisterten Kindern eingesungen. Wie sich das anhört, konnten wir uns nicht entgehen lassen.

Das Albumcover finde ich schon mal sehr ansprechend und es macht neugierig auf mehr. Mir stellte sich jedoch erstmal die Frage, ob es sich hierbei um ein Projekt von Dauer handelt und ob die Kids aus eigenem Ermessen daran teilhaben, oder es sich nur um eine Idee musikalischer Erwachsener handelt. Doch wer sich mit dem Projekt etwas näher beschäftigt und sich auf der Facebookseite der METALKINDER den veröffentlichten Beitrag der WDR Lokalzeit ansieht, der wird schnell eines besseren belehrt. Den Gründern geht es darum, dass die Kinder Spass an der Musik bekommen und dass beweisen die Aufnahmen über das Üben daheim oder auch die strahlenden Gesichter, welche dort gezeigt werden. Doch kommen wir nun zum eigentlichen Teil, der Review zum ersten Album…

Schon mit dem Opener wird klar, dass die ursprünglichen Texte der eigentlichen Kinderlieder umgedichtet wurden. So heißt es nicht „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“, sondern „Drei Chinesen mit dem Metalbrett“. Und da sich hier ja eh alles um Metal dreht, kommt der erste Song so gut an, dass selbst ich als Erwachsener meinen Spaß daran habe. Die gesangliche Umsetzung der veränderten Textzeilen durch die Kids ist grandios, denn nicht nur feine Kinderstimmen prägen die Songs, sondern auch tiefere und härtere Töne haben sie auf Lager. Ein richtig fettes Brett an Kinderlied wird mit „Brüderchen komm rock mit mir“ geliefert. Ihrem Motto: Kutte an, mit den Fingern den Devilman machen und mitbangen!, lässt sich mit Leichtigkeit folgen. Doch auch mit „Fuchs Du hast“ treffen sie ins Schwarze, der Song wurde einfach mal an Rammstein „Du hast“ angepasst und konnte sich hartnäckig auf Platz 1 in den BR-Kindercharts halten. Auch ihre etwas ruhigeren und eigenen Songs „Ich will Matsch“ und „Metal ist…“ bieten humorvolle Texte mit phantasievollen Möglichkeiten zur musikalischen Weiterentwicklung, mit der Message: Die METALKINDER machen KINDERMETAL!, und so etabliert sich das Projekt Stück für Stück in nach vorn.

Fazit: Wer Metal mag und seine Kinder musikalisch fördern oder an dieses Genre führen möchte, ohne dabei die traditionellen Kinderlieder aus dem Auge zu verlieren, der sollte sich dieses Album besorgen.

Tracklist

01. Metalbrett
02. Bruder Jakob
03. Brüderchen komm rock mit mir
04. Fuchs du hast
05. Ich will Matsch
06. Butzemann
07. Ich bleib am längsten wach
08. Metal ist
09. Wir lieben die Stürme
10. Der Mond ist aufgegangen

Text: Melanie Busch