Unbenannt

Die Anderen – 1Punkt2

Die Anderen – 1Punkt2
Genre: Punk/Rock
Erscheinungstermin: 28.10.2017

Gegen Ende 2009 gründete sich DIE ANDEREN aus Glückstadt. Nachdem sie Anfangs noch alles mögliche aus Punk, Metal und Rock mit deutschen Texten spielten, war ihnen relativ schnell klar Deutschrock zu machen. Ohne, dass sonderlich viel passierte verbrachten sie gut 18 Monate im Proberaum und arbeiteten an ihren Werken, bis sie dann im Jahr 2012 mehrere Gigs bekamen und schließlich ihr erstes Album „Einfach Anders“ im Jahr 2013 veröffentlichen konnten. Lange Zeit war es ruhig um die vier Musiker, doch mit ihrer neuen EP „1Punkt2″ zeigen sie dass sie keine Gedanken an das Aufhören verschwendet haben.

Möchte man jemanden mit Ausdruck die Antwort „Nein“ geben, so nehme man den Opener dieser EP. Kraftvoll und mit melodischen Riffs wird der Hörer dazu gezwungen, dem Beat zu folgen und sich dem „Nein“ anzuschließen. Mitwippen ist auch im nächsten Track „Jeder gegen Jeden“ angesagt, denn mit ihrem Mix aus Punk und Deutschrock sorgen DIE ANDEREN für frischen Wind. Der Song „Droge“ handelt weniger vom Drogenkonsum, hier präsentiert sich ein Song dessen Inhalt vielmehr darauf zurückführt, mit einer Droge zum Ausgleich des Alltags glücklich zu sein. Was zum Beispiel die Liebe, das Hobby oder die Musik sein kann.

Im Track „Morgen“ werden wir mit fetten Drums und tiefen Riffs am Bass getrieben. Im Refrain bietet man eine ordentliche Portion Punkrock, dem Hörer wird hier ein schmetterndes Stück um die Ohren gejagt. Der Titel „Getrennte Wege“ lässt schon erahnen worum es in dem Song geht, was DIE ANDEREN in diesem Song etwas ruhiger angehen lassen. Dennoch schaffen sie es den Song wirkungsvoll und lebendig zu übermitteln. Mit dem letzten Song bin ich von der ersten Sekunde an im Takt mit dem Drummer und lasse meine Füsse unterm Tisch mitwippen. Der Sound ist voller harmonischer Klänge, doch der Text handelt von den dunklen Seiten des Lebens. Hier dreht sich alles um Liebe, Hass, Eifersucht und Wut, womit sich jeder mindestens einmal im Leben auseinandersetzen muss.

Fazit: Das lange warten hat sich gelohnt, DIE ANDEREN hauchen dem deutschen Punkrock ein bisschen Tiefgründigkeit und Gefühl ein.

Tracklist:

01. Nein
02. Jeder gegen Jeden
03. Droge
04. Morgen
05. Getrennte Wege
06. Unsere Zeit

Text: Melanie Busch