A70_8243

Interview mit Seeking Raven

Es wird Leser geben, die euch noch nicht kennen. Stellt euch doch einmal kurz vor?
Wir sind Seeking Raven, eine Rock-Band aus dem bekanntlich wunderschönen Duisburg und spielen eine wilde Mischung aus Prog Rock, Folk und Metal.

Was ist das besondere an euch? Was würdet ihr als einzigartig an euch bezeichnen?
Ich denke, dass es wenige Bands gibt, mit denen man Seeking Raven vergleichen kann. Einzelne Songs wird man sicher immer bestimmten Einflüssen zuordnen können, aber das Gesamtwerk  ist wirklich eine sehr bunte Mixtur – du weißt nie, ob dich in einem straighten Rock-Song mal ein Latin-Part erwartet, oder dich auf einem folkigen Album wie unserem Zweitwerk „The Ending Collage“ ein Rap-Song aus der Komfortzone reißt. Genauso wichtig ist der emotionale Aspekt der Musik, der immer mit den textlichen Konzepten einhergeht. Ich habe insgesamt den Anspruch, dass man Seeking Raven-Songs auch oberflächlich aufgrund kompakter Strukturen und eingängiger Melodien genießen kann, man jedoch zusätzlich durch eine große, zweite Ebene belohnt wird, wenn man sich auf die Musik und Texte in Ruhe einlässt.

Wie sieht ein Treffen außerhalb der Proben aus?IMG_7615
Wir sind eine Gruppe aus sehr guten Freunden. Wir schätzen uns sehr, daher genießen wir unsere Treffen neben Proben, Gigs und anderen Terminen total, auch wenn leider oft weniger Zeit dafür ist, als wir uns das wünschten. Meistens findet man uns bei solchen Treffen dann in dem einen oder anderen Pub oder auch mal im Kino.

Neues Jahr – Neue Gigs. Was ist euer Highlight für 2018?
Das Highlight wird definitiv die Veröffentlichung unseres dritten Albums „A Tale of Life“ sein und die zugehörigen Konzerte. Die Produktion des Albums war eine extrem intensive Arbeit über das gesamte Jahr 2017 und die momentane, weitere Planungsphase ist genauso anstrengend – wir können es jetzt einfach nicht mehr abwarten, bis unser Baby das Licht der Welt erblickt :-)

Was ist dieses Jahr noch alles geplant bei euch?
Das Jahr ist schon ziemlich konkret durchgeplant, allerdings hatten wir ja praktisch gerade erst Silvester, also warten wir noch ein bisschen mit dem Veröffentlichen von konkreten Plänen. Es ändert sich oft sehr viel noch in letzter Minute, deswegen macht Abwarten meistens erst mal Sinn – ich denke, diese Woche hauen wir zumindest aber endlich unsere Tourdaten für die erste Jahreshälfte raus und bald gibt ess auch konkrete Infos zum Albumrelease. Die sind wird vor allem den Fans, die uns so toll beim Crowdfunding im letzten Jahr supportet haben, auch langsam schuldig – wir arbeiten dran!

Bitte führt den Satz zu ende: Wir sind so, weil….
…wir nicht anders können und eigentlich auch nicht wollen.

Ich bedanke mich für eure Zeit und überlasse das letzte Wort euch!
Das Rezept eines perfekten schwarzen Tees: Wenn du das Ganze mit einem Beutel zubereitest, füll die Tasse mit heißem, nicht kochendem Wasser auf, dann 3 Minuten ziehen lassen. Wenn du noch einen Schuss Milch dazu tust, dürfen’s auch 4 Minuten sein. Dann den Beutel raus und auf keinen Fall die Restflüssigkeit ausdrücken, der Tee kriegt davon eine pappige Note! Ein Teelöffel Honig dazu und fertig. Ach ja und kauft unsere Musik bitte!