Jesus Overdrive

Interview mit der Wiener Rockband „Jesus Overdrive“.

Hallo – Als Wiener Band werden euch hier in Deutschland nicht all zu viele Hörer kennen. Bitte stellt euch uns mal vor.
Hallo Deutschland und Hallo Blatturbo wir sind die Wiener Rockband „Jesus Overdrive“. Gegründet haben wir uns 2009 in Wien. Bandmitglieder sind: Guitar: Isi , Bass: Rob , Drums: Giorgio und Gesang/Keyboards Silencio. Unser Stil lässt sich am besten so beschreiben ,wir mischen einfach unterschiedliche Stile des Rocks zusammen. Diese wären: Hard, Heavy, Glam und Progressive Rock bis über Alternative, Psychedelic, Grunge mit einer Idee von Metal Elementen.

Jesus Overdrive. Der Erste Gedanke der mir bei diesem Namen in Sinn kam, war „Jesus wurde Überfahren?“. Wie kommt ihr auf diesen speziellen Namen?
Die Frage bekommen wir öfters gestellt: Wie seit ihr auf den Namen gekommen? Tatsache ist, Isi kam auf die Idee mit den Bandnamen, er wollte immer einen „über drüber Jesus“. So ergab sich dann der Name: Jesus Overdrive“. Wichtig war auch das der Name einprägsam ist und einfach flüssig über die Zunge kommt. Frei unter den Motto hier sind wir, jetzt wird gerockt.

Hat das Jesus in eurem Namen, für euch einen Religiösen Hintergrund?
Nein überhaupt nicht. Rock ist unsere Religion!

Euch gibt es nun seit guten 9 Jahren. Wie sehr prägt euch diese Zeit als Band aber auch Privat?
Wir haben uns in dieser Zeit musikalisch und menschlich gefunden. Wir haben das Glück uns nicht nur in der Musik sehr gut zu verstehen, sondern auch als Freunde. Dazu sei zu sagen Giorgio kam 2012 zu uns und Rob begleitet uns seit 2013. Seit dieser Zeit sind wir eine eingeschworene Truppe.

Was war das Highlight in diesen langen Jahren? Gibt es eine Sache die besonders hervorsticht?
Highlight war das wir unsere EP auf genommen haben 2012. 2016 am Wiener Donauinselfest gespielt haben (vielleicht auch dieses Jahr wieder?). Dazu kam das Wiener Hafen Open Air und vor allem unser erstes Musikvideo zum Song „You“.

 

 

2018 wollt ihr mit der Aufnahme eures Debütalbum beginnen. Gibt es schon einen Plattennamen?
Wir stehen mit den Arbeiten zu unserem ersten Album noch ganz am Anfang. Name gibt es zur Zeit noch nicht, er wird sich wohl im laufe der Arbeit ergeben.

Wie viele Songs werden es sein?
10 oder 12 Songs werden darauf zu finden sein, aber auf die genaue Zahl haben wir uns noch nicht festgelegt. Wir wollen uns für jeden einzelnen Song Zeit nehmen und ein feines, knallhartes Debütalbum präsentieren.

Das Neue Jahr ist nun da. Was wird es noch alles neben den Aufnah2men bei euch geben? Steht eine Tour an? Vielleicht auch in Deutschland?
Neben den Album arbeiten wir an neuen Songs, geben Konzerte (derzeit nur in Österreich) und hoffen das uns unsere Wege auch nach Deutschland führen. Vielleicht auch dieses Jahr? Es wäre uns eine Ehre!!

Ich danke euch für das Interview und überlasse euch das letzte Wort…
Vielen Dank für das Interview und solltet ihr neugierig geworden sein wer Wir sind dann schaut doch einfach bei unser Homepage: www.jesusoverdrive.at vorbei, oder auf www.facebook.com/JesusOverdrive und ehrt uns mit ein „gefällt mir“.

Wir rocken uns bald.