22291478_1602836676462360_2257404694401990424_o

Cologne Metal Festival // 07. Oktober 2017 // Köln

Eines gleich mal vorweg, es war ein wirklich gelungenes Festival und der Kulturbunker in Köln Mülheim, ist perfekt für so eine Veranstaltung. Drei Monate ist es nun her. Am 07. Oktober 2017 ging das Cologne Metal Festival in die 5. Runde mit dem eintägigen Event in Köln. In diesem Jahr ließ man sich nicht lumpen. Zum Jubiläum erwartete die Besucher ein richtig starkes Angebot mit The Helldozers, Reptil und Sic Zone als besondere Leckerbissen. Aber alles der Reihe nach.

Den undankbaren ersten Platz hatte die Band Temprage. Obwohl ich den Namen nicht kannte, hat mich die Band positiv überrascht. TEMPRAGE verbinden in ihrer Musik harte, kernige und eingängige Riffs mit schönen Melodien und sauberem Gesang. Eine interessante Mischung welche die Band ganz großartig umgesetzt hat!

Mit DIVINE:ZERO, Atrium Noctis und Reptil folgte nun ein Pagan und Black/Death/Industrial Metal lastiger Block. DIVINE:ZERO konnte musikalisch durchaus überzeugen. Energiegeladener Death Metal wurde uns von den Jungs präsentiert der sehr solide war und durch interessante Songs die Zuschauer erfreuen konnte. Auch ATRIUM NOCTIS lieferten einen ordentlichenAuftritt ab. Stimmiger Black Pagan Metal folgte mir der Band. Optisch und musikalisch der Hammer. Die Anschließende Band hat mich mega Überrascht. Wer sie waren wusste ich bereits schon im Vorfeld, aber was sie auf der Bühne leisten nicht. REPTIL überzeugte auf ganzer Linie mit ihrem harten, kalten und dennoch sehr atmosphärischen Industrial Metal. Mit The Helldozers und When Stars Collide folgten nun zwei Bands, die uns sehr bekannt sind. THE HELLDOZERS begleiten wir nun seit drei Jahren und Bassist Philipp trägt auch ab und an das BlattTurbo Shirt auf der Bühne. Ihre Art und Weise das Publikum mitzuziehen ist einzigartig. Zur jederzeit ihres Auftritts spürte man eine Chemie, die einen nicht mehr von ihrer Seite weichen lassen. Während Sie an gute alte Rock Zeiten erinnern, powerten die WHEN STARS COLLIDE motiviert los und begeisterten das Publikum mit einer musikalischen Mischung aus Metalcore und Rock. Bei beiden Bands war die Stimmung Top, die Auftritte grandios. Richtig geil!

Nach den beiden kam die Band, auf die ich mich dieses Jahr mehr gefreut hatte, MORTALPERIL. Ihr Auftritt war genau so wie ich es erwartet hatte. Hartthrashig und geil. Genügend Energie zog durch den Bunker. So, nun aber Endspurt: SABIENDAS wurde das Publikum mitgerissen und ging auch sofort voll ab. Die gut gewählte Setlist der Band tat ihr übriges. Großartige Performance, starke Songs und mörderische Stimmung, einfach grandios! Drei Bands lagen nun noch vor uns, wobei ich jetzt schon sagen muss, nach SIC ZONE war schluss fürmich am heutigen Tage und ich verpasste PYOGENESIS.22339429_1602836483129046_4046117977713434393_o

SIC ZONE war das Non-Plus-Ultra. Die Band war Top motiviert, was vom Publikum erkannt wurde, und mit großartiger Stimmung belohnt wurde. Die Band hat sich komplett ausgepowert und dem Jubiläumsfestival zu dem Ende verholfen welches es auch verdient hat.

Ein großartiges Festival, tolle Bands, geile Stimmung – ein metallischer Samstag mitten in Köln der besser nicht hätte sein können. Mir bleibt nur noch mich beim Orga Team zu bedanken, welches mich mit einem Stand zum dritten Male eingeladen hatte. BlattTurbo hofft auf weitere geile Jahre. Übrigens: Die 6.Auflagen findet dieses Jahr bereits ende September statt. Am 29. September 2018 wird der Bunker erneut Metallisch.

Fotos gibt es HIER