4-Kings-Vicious-Weird-and-Wild-2017

4Kings – Vicious, Weird And Wild

4Kings – Vicious, Weird And Wild
Genre: Thrash Metal

WoW – kompakt und kräftig knallen die Tracks aus den Boxen. Etwas über die Hälfte der Songs überschreitet nicht mal die 4 Minuten Marke, kurz und erbarmungslos kommt man auf den Punkt. Angetrieben vom erbarmungslos treibenden Drumming haut dir 4Kings 11 Granaten vor den Latz die sich g21414726_374432839642131_7909690431770381439_oewaschen haben. Sänger Seth intoniert mit ordentlich Wut im Bauch Thrash – Gefauche bis Death-Gegrunze.

Die Gitarren-Fraktion liefert alles von der derben, über geile Leads bis hin zu schnieken Gitarrensoli und so mancher Melo-Breitseite. Das gute daran ist, dass die Härte nicht unter der Abwechslung leidet. Somit ein gelungenes Werk, uneingeschränkte Kaufempfehlung!

Fazit: Platte macht Spaß und wenn die Jungs das live auch so rüberbringen geht´s bestimmt ordentlich rund.

Tracklist

1. 20 $ Bitch [Explicit]
2. Cockroach Song
3. Two Guns
4. Hatred (No Love Song)
5. Alien in My Pants
6. Evil Serenade
7. Swapped My Girlfriend
8. 4 Kings
9. Washed Away
10. Cannibal Anthem
11. Amor44

Text:Rock´n´Otte