inlay%20front

Bruecke – Von Gestern Nach Hier

Bruecke – Von Gestern Nach Hier
Genre: Indie / Alternative

Indie Rock oder auch Alternativ sind diese Kategorien, die ich nicht gerade Liebe. Daher fällt es mir bis heute, immer noch schwer es zu beurteilen. Aber wie immer, stelle ich mich der Herausforderung. „Bruecke“ klingen mal glamourös, voluminös, hysterisch, poetisch, überdreht oder einfach nur schräg. Mit diesen Schlagwörtern, kann man die ganze Scheibe „Von Gestern Nach Hier“ beschreiben.

Das Album lebt von seinen interessanten Arrangements und Instrumentierung, die vordergründig auch das Gesamtbild der Platte prägt. Sowohl die überwiegend ruhigen, teilweise leicht psychedelisch anmutenden Nummern als auch die rockigen Tracks sind vollgepackt mit musikalischer Experimentierfreude. Die Stimme des Sängers ist so facettenreich, dass man bei jedem Hören garantiert jedes Mal wieder etwas Neues entdeckt.

Fazit: Die Scheibe ist anders, als man zuerst denkt!

Tracklist

1. Dopamin
2. Der einzige Tag im Meer
3. Wie wahrscheinlich ist es
4. Tanz nochmal mit mir
5. Mohnblumen
6. Es kann nicht ewig Mai sein
7. Ich schrieb an dein Herz
8. Du trägst dein Schwarz
9. Lass uns einfach nur fahren
0. Waeren wir nicht hier
11. Bitterlicht
12. Irrlicht
13. Palomino

Text: Rock´n´Otte