TZ1167

Dead Memory – Welcome to my Fairytale

Dead Memory – Welcome to my Fairytale
Genre: Entertainment Rock

Es gibt sie noch, diese Alben, die den Hörer mit allen Sinnen auffordern, sich ganz der Musik hinzugeben. Auf “Welcome to my Fairytale” haben die Musiker aus Essen eine Klangwelt geschaffen, die ihres gleichen sucht, was nicht zuletzt an der unüblichen Spielweise der Instrumente liegt! Die Stimmung, die dieses Album ausstrahlt ist ein Cocktail aus allen erdenklichen Emotionen.

Dead Memory hämmern eine Rockplatte aus dem Stein, die deutlich mehr Eier hat, als viele ihrer Mitstreiter im Genre Rock. Und nein, ich rede nicht von dem grungigen BON JOVI Gedudel, sondern von einem stilumfassenden rauen Gitarrensound der an keiner Ecke balladesk oder glattgebügelt klingt. Track „Behind enemy Lines“ demonstriert auf beeindruckbarste Weise wie lebendig und überraschend Hard Rock doch sein kann. Aber das ist ja erst der Anfang. Ein weiteres Highlight stellt dann der Superohrwurm “Born to Fly’” dar. Der stark rockige Refrain und ein jedes dieser Songelemente, die sich selbst immer wieder aufs neue entwickelt und kontrastiert ohne dem Lied damit den Zusammenhang zu nehmen, ist ein kompositorisches Meisterwerk. Aber nun gut. Hört es euch selber an.

Fazit: Man darf von einem Meisterwerk ruhig reden.

Tracklist

1. Intro
2. Behind enemy Lines
3. Red light Show
4. Welcome to my Fairytale
5. Sleepless
6. Infected
7. Friday Night
8. Last train Home
9. Born to Fly
10. What I am
11. Take me to Neverland
12. Unbreakable
13. Blackstar

Text: Rock´n´Otte