18157645_1518905548142658_6567853244391665269_n

Dennis Von Eich im Interview zu Rock Im Fort

Das „Rock Im Fort“ findet dieses Jahr zum sechsten Male statt. Zum ersten Mal, sind wir mit an Bord. Um euch das Festival etwas näher zu bringen, haben wir mit dem Veranstalter Dennis Von Eich, ein Interessantes Interview geführt.

Das „Rock Im Fort“ findet am 29.07.2017 in Köln-Bocklemünd statt. Mit dabei sind dieses Jahr neben der Hausband „For Your Dawn“ auch #MOK#, Sober Truth, Keep of the Grass und Melodramatic Fools.

18157645_1518905548142658_6567853244391665269_nWie bist du auf die Idee gekommen, ein solches Festival, zu veranstalten?
Die Idee kam mir beim ansehen alter Bilder.Ich habe vor ca Zehn Jahren bei mir im Garten eine Art Open Air veranstaltet,das hat soviel Spass gemacht da dachte ich mir,das sollte mal unbedingt wiederholen. Der Garten kam nicht mehr in Frage, aber da ich meinen Proberaum im altehrwürdigen Fort 4 in Bocklemünd habe,war das der ideale Rahmen dafür. Der Ursprungsgedanke des Festivals war ,dass da in erster Linie Bands spielen,die sonst nicht so viel Auftrittsmöglichkeiten haben. Bei vielen Locations muss man ja bekanntlicherweise Geld bezahlen um spielen zu können und da wollte ich eine neue Option schaffen. Und natürlich meine eigenen Bands. Hier müssen die Bands nichts bezahlen, bekommen zwar auch keine Gage, aber werden anständig behandelt und haben ne Menge Spaß. Der Eintritt ist komplett frei und alle anfallenden Kosten werden komplett von mir und den jeweiligen Mitveranstaltern getragen. Außerdem sind jedes Jahr ehrenamtliche Helfer dabei,die Essen spenden, das Mischpult bedienen, Licht und PA stellen und alles tun,damit die Veranstaltung reibungslos abläuft.

Unter welchen Aspekten hast Du die Bands für dieses Jahr ausgewählt? Bist du auf sie zugegangen, oder haben sie sich „angeboten“?
Bei den ersten Veranstaltungen spielten ausschließlich meine Bands und bekannte und befreundete Bands. Zwischendurch bekam ich auch etwas grössere und professionellere Bands wie Temple of your Soul oder Dust of Everyday um mehr Zuschauer zu bekommen. Mittlerweile kommen ne Menge Anfragen von Bands die gerne spielen wollen, weil sich das Festival schon rumgesprochen hat und bekannter geworden ist. Es gibt auch Bands die ich gerne hätte, weil sie mir gefallen, die frag ich dann an. Auch sollte es musikalisch nicht zu extrem sein,also brutales Geknüppel ist da auch fehl am Platz. Verwöhnte Profi Bands vermeide ich auch, weil ich da schlechte Erfahrungen gemacht habe, dann lieber die Nachwuchskapelle mit wenig Erfahrung, die sich noch freuen spielen zu können.

Hast du ein bestimmtes Ziel, dass du mit Rock in Fort erreichen möchtest?
Bei Zielen bin ich bescheiden, ich würde gern die kommenden Jahre noch regelmäßig das Festival veranstalten, vielleicht noch ein paar Supporter und Unterstützer zu bekommen, damit die Eigenkosten geringer werden und man den Bands auch mal was zahlen kann. An Bands, die spielen wollen, mangelt es jedenfalls nicht.

1535010_266125883560361_1086296082487526622_n

Foto: Echromatique

Es ist nicht das erste Festival was du ja Veranstaltest. Es ging doch bestimmt mal was schief. Was war dein Horror-Erlebnis?
Letztes Jahr mussten wir das Festival fast absagen, weil ein Ast auf die Oberleitung gestürzt ist die das Fort mit Strom versorgt. Darauf hin wurde das ganze Gelände erstmal gesperrt. Zum Glück war die Feuerwehr rechtzeitig da und hat den Ast abgesägt. Stromausfall mitten im Set gab es auch schon mal, weil die Lichtanlage über den gleichen Stromanschluss lief – das sind so Dinge, die vermeidet man dann in Zukunft.

Im Gegensatz dazu: Was war das beste, was du auf einem deiner Veranstaltungen erlebt hast?
Absolute Highlights waren immer die Rock im Fort Allstar Sessions, wo aus fast allen teilnehmenden Bands Musiker zusammen Coversongs gespielt haben. Das war nicht immer sauber und fehlerlos, hat aber unglaublich viel Spaß gemacht. Zum Beispiel gab es da „Hate is just a four letter word“ von Shock Therapy mit zwei Drumsets . Das mussten wir die letzten Jahr leider streichen, weil die Vorbereitungszeit zu knapp war, ich hoffe wir lassen das irgendwann Mal wieder aufleben. Das erste Open Air letztes Jahr war auch ein Highlight, vorher war es immer drinnen. Deswegen machen wir es dieses Jahr wieder draußen.

Beschreibe Rock Im Fort mit einem Wort!
Rock im Fort in einem Wort beschrieben: Spaß!

Welche Vorteile hat der aktuelle Veranstaltungsort?
Vorteile vom Fort ist natürlich die Lage,wir können draußen und drinnen so laut sein wie wir wollen ohne Einschränkung. Die Optik spielt natürlich auch eine Rolle, das Fort ist einfach wie geschaffen dafür. Macht auf Besucher auch immer wieder großen Eindruck.

Sind genug Parkplätze vorhanden oder würdest Du die Anreise mit der Bahn empfehlen?
Es gibt genügend Parkplätze, wer früher kommt muss natürlich nicht so weit laufen. Anreise mit der Bahn ist natürlich auch empfehlen, gerade wenn man etwas trinken will. Man kommt mit der 3 oder 4 bis zur Haltestelle „Bocklemünd“ und läuft von da aus ca 10 min zu Fuß.

Hand auf’s Herz, auf welche Band freust du dich am meisten und warum?
Ich freu mich echt auf alle Bands, auf die neuen die zum ersten Mal dabei sind und auch auf die „Hausbands“ wie For Your Dawn,wo ich ja auch mitspiele oder #MOK#.

Wer sollte auf das Rock im Fort kommen oder auch lieber fernbleiben?
Kommen sollen alle,die gerne Live Musik sehen wollen,das ganze noch dazu gratis, auch Bands zu sehen die man nicht kennt und so vielleicht Gefallen dran findet. Außerdem gibt es wieder reichlich Getränke und leckere Grillwürste. Wer ein professionelles Festival erwartet wo alles reibungslos verläuft der ist natürlich fehl am Platz. Das gilt für Zuschauer wie auch für Musiker, aber bisher gab es da keine Probleme.

BlattTurbo wird euch dieses Jahr zum ersten Mal unterstützen und freut sich nun schon mal auf Juli. Danke das du dir die Zeit genommen hast, ein paar Fragen zu beantworten. Das letzte Wort hast Du!
Ich freu mich auf die Kooperation mit Blattturbo und möchte mich nochmal bei allen bedanken die bei den vergangenen RiF´s geholfen haben alles möglich zu machen und die auch dieses Jahr dabei sind und helfen.

History: 

Rock im Fort I 31.03.2012 mit For Your Dawn, Lärmatron,Subcutaneous ,Lärmatron

Rock im Fort II 20.04.2013 mit For Your Dawn ,Mitch Baker,Temple of your soul, MOK,Burning Acewing,

Din Sonix

Rock im Fort III  05.04.2014 mit For Your Dawn,MOK,Din Sonix,Burning Acewing,Subcutaneous Lärmatron

Rock im Fort IV 09.05.2015 mit For Your Dawn,Dust of Everyday,Din Sonix,Und Dann,Nethereal

Rock im Fort V 06.08.2016 mit For Your Dawn,Nethereal,Silent Behaviour,Taylors Flake,New Tape