cover

Das frivole Burgfräulein – Punk vor Strichrechnung

Das frivole Burgfräulein – Punk vor Strichrechnung
Genre: Punkrock

Mit „Punk vor Strichrechnung“ veröffentlichte die Rheinländische Formation ein Werk, dass sämtliche Tugenden des Punk Rocks und Modernen leichte Ska vereint. Dazu Texte, die statt Plattitüden zu liefern, gesellschaftliche Prozesse kritisch reflektiert. Der Opener „Du (hoch drei)“ ist ein klassischer DFB – Ohrwurm, der extrem punkig daherkommt. Es folgen neun Songs, die sich stetig steigern. Darunter auch der Gesellschaft kritische Song „Saufen, Saufen Bullenstaat“. Weiter geht es mit Krachern wie „Crystal von der Post“, „Teilchen – Leere“ oder dem auf die Fresse – jetzt gibt’s auf die Fresse Song „Gesichtspogo“, darf deftig der Pogo toben. Bei „Irgendwas mit Kölsch“ wird man mit jamaikanischen Klängen zum Chillen eingeladen. Der größte Hit des Albums ist neben den schon erwähnten Tracks, auf jeden Fall „Billiger Trick“. Der Song geht einfach sofort ins Ohr und bleibt dort auch hängen und an dieser Stelle – einen schönen Gruß an Uli Hoeneß.

Was hier herausgekommen ist, sind zehn erfrischende Songs, die, wenngleich die Zutaten hinlänglich bekannt sind, in der konkreten Konstellation einzigartig und den eigenen Charakter der Gruppe unterstreichen. Das Album geht einfach durchweg mit einem Augenzwinkern (aber auch ernst) und viel Witz durch die Texte, ohne allerdings übertrieben albern zu werden.

Fazit: Ordentlicher, Sinnvoller, Geiler, Dreckiger, Punkiger – Ach, einfach nur SCHEISS GEILER PUNKROCK!

Tracklist

1. Du³
2. Crystal von der Post
3. Lieblingsband
4. Billiger Trick
5. Saufen Saufen Bullenstaat
6. Outlaw
7. Teilchen-Leere
8. Supersushi
9. Irgendwas mit Kölsch
10. Gesichtspogo

Text: Rock´n´Otte