band_neu

Tim Rinker – Auf Papier Geschrieben

Tim Rinker – Auf Papier Geschrieben
Genre: Pop/Punk

Bevor die Kunst der Papierherstellung in Europa Verbreitung fand, wurden Texte vor allem auf Pergament niedergeschrieben. Es bestand aus den enthaarten Häuten von Tieren. Diese wurden gespannt, intensiv geschabt und geschliffen, bis eine beschreibbare Oberfläche entstand. Durch Abschleifen mit Bimsstein konnte Pergament sogar mehrfach beschrieben werden. Trotzdem war es extrem wertvoll und vor allem religiösen Texten vorbehalten. Ihr werdet euch nun Fragen, was dies mit dieser Scheibe zu tun hat? RICHTIG – nichts, aber es sollte mal daran erinnern, dass alle Musiker und darunter auch Tim Rinker, ihre Songs auf Papier schreiben und nicht die Moderne Technik dafür benutzen.

Stilistisch spielen Tim Rinker Akustik-Pop/Punk, teils Punk-Gitarrenlinien der Achtziger treffen auf die bittere, sonore Melodie des Pop. Meist bleiben Tim Rinker dabei harmonisch, die hässlich aggressive Seite des Punks wird nicht aufgezeigt. Die Stimmung ist nicht allzu verstörend aber stets bedrückend. Es ist nicht die typische Punk Band halt, sondern die etwas andere Band.

Fazit: Abgesehen vom Papier, haben Tim Rinker das gewisse etwas. Sie haben das, was andere nicht haben. Einen Stift um sinnvolle Texte zu verfassen. Anhören lohnt sich.

Tracklist

1. #tanzgegenterror
2. Falsche freunde
3. Gegen Den Strom
4. Musik
5. Zweitausendsechs

Text: Rock´n´Otte