DSC_0666

Gothic Castle Festival 2016

DSC_0328Das Gothic Castle Festival zählt zu dem Schwarzen Dunkeln Festival – Highlights dieses Jahres und auch wir ließen es uns nicht nehmen, auf der historischen Burg zu Satzvey aufzuschlagen.

Lichtgestalt eröffneten das dritte Gothic Castle Festival. Der Heizzer, Thomas C. Hertz, Lippmann und Brukke lieferten eine solide Performance ab, was auch sonst. Lichtgestalt begeisterten mit ihrem schnellen, melodischen Spiel, gewürzt mit Traumhaften Lyrics. Die Herrschaften legten sich ins Zeug und wurden von der doch noch recht überschaubaren begeisterten Menge, abgefeiert. Die anschließenden Italiener mit deutschem Bandnamen Namens „Der Himmel über Berlin“ überzeugten mit Post – Punk / Gothic – Rock und New Wave und sorgten damit für willkommene Abwechslung.

Englischer Gothic Rock in seiner reinsten Urgestalt, sorgte DSC_0601Grooving In Green von Anfang an für schwarze Laune. Grund dazu gab die Fabelhafte „Switchblade Switch“ am Bass. Spielfreude pur. Eine überwältigende Show lieferten sie sich aber alle vier auf der Bühne ab. Zu diesem Zeitpunkt noch sonnig, glänzten die Engländer um Frontmann Tron auf ganzer Linie.

Bis hierher war das Gothic Castle Festival eine Klasse für sich, es sollte noch besser werden, der beste Beweis sind die Berliner „Nox Interna“, die mit ihrem Oldschool Gothic Rock trifft auf Industrial Metal, einen Rundumschlag der besonderen Art vollführten. Ab hier war es nicht mehr so einfach zum Bierstand zu laufen, der Saal füllte sich zusehends. Nox Interna rissen die Hütte ab. Was für eine Performance, die die fünf auf die Bretter brachten. Große Klasse.

DSC_0768Die verschiedenen Stilrichtungen die Nox Interna miteinander verbinden, ist ein Hörgenuss. Live wie auf CD. Angefangen bei „Aqua de Vida“, „Parasites“ und „Dead Heroes“. Die Mannen um Richy, Peter, Paul, Robert und Tom zeigten sich in Höchstform und spielten eine Auswahl ihres Studioalbum.

Den Abschluss des Abends und des Festivals im allgemeinen, übernahmen „Das Scheit“. Die Dark Industrial Metal Pioniere aus Wiesbaden sind nach einer 5-jährigen Schaffenspause pünktlich zu ihrem 20-jährigem Bandjubiläum mit neuem, bereits vorab von der Presse gefeiertem neuen Album „A Darker Kind Of Black“ doppelt düster wieder da! Und das zeigten sie ihrer Fanbase auf dem Gothic Castle von der ersten Minute an. Eine Bühnenpräsenz die die Menge in ihren Bann ziehen. Sie sind wieder da und wahren wohl nie wirklich weg.

Natürlich werden wir eine Band hier nicht vergessen zu erwähnen. Nicht nur im Bourbonensaal sondern auch auf der Burgeigenen Hofbühne, gab es Musik der ersten Sahne. Gleich zweimal nahm die Steam Folk Band „Tales Of Nebelheym“ die Besucher mit auf eine Traumhafte Reise. Musikalische wurde hier alles gebot und gegeben. Ein großartiger Tag mit gewaltigen Bühnenshows. Gothic Castle 2016 ging zu Ende. Viele grandiose Bands gesehen. Mal sehen, wer das Gothic Castle Festival 2017 rockt.

Hier eine kleine Auswahl an Bildern. Weitere bekommt ihr auf Facebook zu sehen.