cover100x100

Luke I´m your Dad – L

Luke I´m your Dad – L
Genre: Indie Rock

Legen wir die CD in den Player und hören wir uns mal „L“ an. Tolle melodiöse Gitarrenmelodien , aber, wirklicher Indie-Rock ist es nicht, denn sie haben ihren Songs eine Prise Pop beigepackt. Zu mindestens könnte man den Eindruck bei Songs wie „Fashion Passion“ und „Nine“.

Der Opener „Satan Calls“ präsentiert sich als Bügeleisen-Pop mit ein wenig Gitarre, eingängigen Mitschnips-Rhythmus und Wohlfühl-Text. So kann es gerne weiter gehen. Nur irgendwie tut sie das nicht. Turbulente und treibende Rockpassagen sucht man vergebens. Zwar bekommt der Bass in jedem der Elf Songs einen größeren Part zugesprochen, aber so ganz überzeugen kann auch er mich nicht.

Es ist kein schlechtes Werk, aber dennoch fehlt da noch so einiges.

Fazit: Um ehrlich zu sein: Das Album ist passend zu den Regentagen. Es ist viel Luft nach oben und wir hoffen, dass die Jungs noch ihren endgültigen Stil finden werden.

Tracklist

1. Satan Calls
2. Fashion Passion
3. Jungle
4. No One knows Nico & Me
5. Third Song
6. Nine
7. Out of Here
8. I don´t know
9. Doubt´n´Muse
10. Sun burning Sun
11. O

Text: Rock´n´Otte